Musikkapelle St. Vitus gründet neue Nachwuchsgruppe

Im Sommer 2022 gründet die Musikkapelle St. Vitus Burglengenfeld eine neue Nachwuchsgruppe. Die jungen Musikerinnen und Musiker erlernen gemeinsam die gesamte Bandbreite der Blasmusik. In einem der erfolgreichsten Orchester Bayerns erwartet sie anregende, kompetente und pädagogisch begleitete Ausbildung auf hohem Niveau. „Besonders wichtig ist uns die regelmäßige Gründung von Nachwuchsgruppen, in denen die Kinder verschiedene Blas- und Schlaginstrumente erlernen. So sorgen wir stetig für unseren Nachschub an Musikern“, erläutert der musikalische Leiter Adolf Huttner. Gerade er als ehemaliger Berufsmusiker weiß um die Bedeutung konstanter Schulung von Jungmusikern.

Vorsitzender Stefan Huttner freut sich auf die neuen Nachwuchsmusiker in zweierlei Hinsicht: „Gute Ausbildung bedeutet für den Musiker Spaß am Spiel und für den Zuhörer Genuß. Für die Musikkapelle St. Vitus ist konsequente, kompetente und qualitativ hochwertige Nachwuchsförderung die wichtigste Zukunftsinvestition.“

Eine Infoveranstaltung findet am Donnerstag, 7. April, um 18 Uhr im großen Saal des VAZ statt. Hier können verschiedene Instrumente ausprobiert werden und die Ausbilder stehen beratend zur Seite. Folgende Instrumente können erlernt werden: Flöte, Klarinette, Saxophon, Oboe, Fagott, Trompete, Flügelhorn, Horn, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba und Schlagzeug. Aufgenommen werden Kinder ab der 2. Klasse. Auch eine Besichtigung des Proberaums der Musikkapelle am Kreuzbergweg ist möglich.

Weitere Informationen bei 1. Vorsitzendem Stefan Huttner, (Tel. 7851 bzw. 0174/9236375) oder Marianne Zaindl (0151/15523001). Bildnachweis: Ralph Conrad

Musikkapelle St. Vitus Burglengenfeld Nachwuchsgruppe